„Social Media for Beginners“ Teil 1: Wie fang ich an – Xing?

Serie für Existenzgründer und Selbstständige, die mit Social Media Marketing beginnen: Der Sprung ins interaktive Web ist schwer. Plötzlich steht mensch im Licht der Öffentlichkeit, und man weiß ja „Das Netz vergisst nichts!“ Ich möchte Dir im Folgenden ein paar Tipps geben wie Du die ersten Schritte wagen kannst ohne Dich gleich auf unüberschaubare Risiken einzulassen. Beginnen wir mit dem Businessnetzwerk Xing, nächste Woche folgt Facebook:

Businessnetzwerk XingXing ist ein soziales Netzwerk wie Facebook, doch es ist tatsächlich rein auf berufliche/ geschäftliche Kommunikation ausgerichtet. Zwar gibt es viele Xing-Gruppen, die sich in der Freizeit treffen oder die sich über Hobbys austauschen, doch Kern aller Aktivitäten ist „Ich möchte beruflichen bzw. geschäftlichen Gewinn aus meiner Kommunikation ziehen“. Hier bist Du also richtig, denn hier bist Du unter Gleichgesinnten. Außerdem ist Xing eine deutsche Plattform, die nach deutschen Datenschutzrichtlinien funktioniert – Du bist persönlich auf jeden Fall sicherer als bei US-Netzwerken wie Facebook. Xing lebt von Mitgliedsbeiträgen und Dienstleistungen – nicht vom Verkauf von Daten.

Schritt 1: Informiere Dich intensiv über Xing. Am besten beginnst Du bei Google und Wikipedia. Nimm Dir ein, zwei Stunden Zeit um möglichst viele Informationen über Xing zu erhalten: Wem gehört es? Wie viele Nutzer sind hier und wo kommen sie her? Was ist der Unterschied zwischen einer Basis-Mitgliedschaft und dem Premium-Account für 5-7 Euro pro Monat (je nach Laufzeit)? Welche Funktionen gibt es bei Xing und wie kann ich das Netzwerk am besten nutzen? Je mehr Du weißt desto sicherer bist Du. Es gibt unzählige Blogbeiträge und Artikel über Xing. Auch in den SteadyNews steht viel – gib einfach „Xing“ im Suchfeld ein und lies was Dich interessiert.

Schritt 2: Im nächsten Schritt empfehle ich Dir, Deine grundsätzlichen Bedenken in Richtung Datenschutz ernst zu nehmen. Am besten nimmst Du Dir ein Blatt Papier und notierst auf der rechten Seite die Argumente, die FÜR ein Engagement im Social Web sprechen – auf der linken Seite schreibe bitte auf, was GEGEN die Aktivitäten spricht. Diese Argumentationsliste ist wichtig um zu entscheiden, welche Informationen und Inhalte Du wem zugänglich machen willst und wirst.

Schritt 3: Nun bist Du gerüstet um Dein Xing-Profil zu erstellen. Ich empfehle zunächst die kostenlose Basis-Mitgliedschaft. Denke daran

Ich freue mich immer über neue Xing-Kontakte - beim Klick aufs Bild kommt direkt mein Xing-Profil

Übrigens: Ich freue mich immer über neue Xing-Kontakte!

dass vor allem Dein Foto für den Erfolg entscheidend ist. Am besten betrachtest Du möglichst viele Xing-Profil Bilder und überlegst welche Fotos Dir am besten gefallen und warum. Anhand Deiner Argumentationsliste nimmst Du die Einstellungen zum Persönlichkeitsschutz bei Xing vor: Möchtest Du dass Dein Profil in Suchmaschinen gefunden wird? Willst Du Deine Kontakte öffentlich einsehen lassen? Willst Du per Mail benachrichtigt werden, wenn Dich jemand über Xing kontaktiert? Bedenke dabei, dass jede Einschränkung geschäftlich von Nachteil ist – so wie ein Schaufenster im „Offline Leben“ auffallen sollte, ist auch Dein elektronisches „Schaufenster“ wichtig um Kunden zu gewinnen. Anleitung zum Erstellen eines Xing Profils

Schritt 4: In den ersten Tagen kann es passieren dass Du von Fremden bei Xing angeschrieben wirst. Mach Dir darüber keine Sorgen, dieser Spuk vergeht schnell. Tatsächlich gibt es einige Vertriebler die auf der Jagd nach neuen Xing-Mitgliedern sind, um sie für ihr Geschäft zu interessieren. Am besten ignorierst Du diese Nachrichten und Kontaktanfragen – es sei denn, aggressive Vertriebler sind Deine Zielgruppe 😉

Stattdessen empfehle ich die bestehenden Geschäftskontakte und Kontakte aus dem beruflichen Werdegang bei Xing zu suchen und aktiv zu kontaktieren. Du kannst dafür Deine Papier-Visitenkarten nutzen oder Dein E-Mail-Adressbuch. Allerdings erlaubt Xing nur maximal 50 unbestätigte Kontaktanfragen – schließlich soll Spam verhindert werden! Du kannst natürlich auch per Mail Deine Kontakte anschreiben und einen Link zu Deinem Xing-Profil in die Mail setzen „Sollen wir uns bei Xing vernetzen? Das würde mich freuen!“.
Eva Ihnenfeldt bei Xing

Schritt 5: Nun kannst Du erst einmal abwarten wie Du Dich mit Deiner Xing-Mitgliedschaft fühlst. Wenn Du nichts aktiv tust wirst Du wahrscheinlich auch wenig von Xing hören. Wichtig ist nur, dass Du per Mail informiert wirst, wenn Dich jemand bei Xing anschreibt! Es wäre doch sehr schade, wenn ein potentieller Kunde/ Auftraggeber Dir eine Nachricht oder Kontaktanfrage sendet und Du erst irgendwann viel später durch Zufall davon erfährst!

Schritt 6: Erst wenn Du Dich mit dem Netzwerk angefreundet hast und Dich sicher fühlst kannst Du aktiv eine Xing-Strategie planen. Eine Xing-Strategie ist wichtig für alle Existenzgründer, Selbstständige und Unternehmen, deren Zielgruppe Führungskräfte sind. Man kann  es so zusammenfassen: Desto höher in der beruflichen Hierarchie, desto wahrscheinlicher bei Xing. Xing Mitglieder sind meist älter als 40, arbeiten häufig in Ballungsgebieten und sind netzwerkorientiert bzw. unternehmerisch eingestellt.

Social Media for Beginners – in 10 Kapiteln:

  1. Wie fang ich an – Xing?
  2. Wie fang ich an – Facebook?
  3. Wie fang ich an – Bloggen?
  4. Das Kapitel für die Social Media Verweigerer
  5. Social Media und Privatsphäre
  6. Zielsetzungen für Social Media
  7. Die Social Media Strategie
  8. Struktur und Ordnung für Social Media Marketing
  9. Dos and Don’ts im Social Media
  10. Erfolgsmessung und ständige Verbesserung

Wie erstelle ich eine Xing-Strategie?

Leider gibt es keine allgemeingültigen Rezepte für Xing-Strategien. Wie bei jeder Marketingstrategie steht Dein Alleinstellungsmerkmal im Fokus und der Mehrwert, den die Zielgruppe sich wünscht und den Du gibst. In unseren IHK-Zertifkatslehrgängen zum „Social Media Manager“ steht genau das im Vordergrund: Die individuelle Social Media Strategie von der Zielsetzung bis zum Maßnahmenplan. Social Media ist ein mächtiges Werkzeug, doch ohne Know how, Kreativität und Empathie bleibt es wirkungslos. Wenn Du professionell Social Media Marketing einsetzen willst empfehle ich Dir einen solchen Lehrgang – wir begleiten Dich intensiv auf Deinem Weg.

Und wenn Du Fragen hast – ruf einfach an! Wir freuen uns.
Business Academy Ruhr GmbH
Königswall 36, 44137 Dortmund
Tel.: 0231/ 77 641 50
E-Mail: [email protected]

Das Dozenten-Team der Business Academy Ruhr begleitet die Teilnehmer durch den Lehrgang begleiten die Teilnehmer - online oder in Präsenz

Das Dozenten-Team der Business Academy Ruhr begleitet die Teilnehmer durch die Lehrgänge

7 thoughts on “„Social Media for Beginners“ Teil 1: Wie fang ich an – Xing?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.