Anleitung in 9 Schritten: Wir entwickeln unsere Social Media Strategie

Social Media Marketing kann frustrieren. Man macht und macht und investiert Unmengen an Zeit – doch ein geschäftlicher Erfolg ist nicht so wirklich zu verzeichnen. Viele geben schon nach ein paar Monaten auf und bedienen ihre Facebook-Fanpage nur noch lustlos ein, zweimal in der Woche. So mancher Blog liegt verwaist im Netz und bietet durch die Vernachlässigung sogar ein negatives Bild. Bei Twitter herrscht sowieso in den meisten Accounts gähnende Leere. Auch Newsletter werden immer seltener geschrieben – irgendetwas Wichtigeres kommt stets dazwischen. „Ich habe einfach zu wenig Zeit“ ist dann die Ausrede – doch in Wirklichkeit ist es nicht mangelnde Zeit, sondern mangelnde Motivation – und das aus verständlichen Gründen.

Es ist wahrlich nicht leicht, eine wirkungsvolle Online-Marketing-Strategie zu verfolgen. Marketing ist so schwer fassbar, und

im Gegensatz zu Werbung kann man es nur bedingt an Agenturen delegieren. Die Interessenten, Kunden und Unterstützer im Social Web wollen ja immer einen ehrlichen Dialog. Sie wollen authentisch unterhalten werden, wollen sich mit ihren Kommentaren und emotionalen Äußerungen beteiligen, wollen ein Teil der Community sein – wollen „Love-Brands“.

Das kann zwar unfassbar viel Erfolg bringen und gerade kleine Unternehmen mit Schwung nach vorn katapultieren, doch Voraussetzung ist tatsächlich, dass die Aktivitäten bei Facebook, Instagram, Xing und Co mit Bewusstheit und Freude durchdrungen sind. Man muss probieren, Fehler machen, korrigieren, optimieren, muss kreativ und empathisch sein, auf den Sales Funnel achten, jedem Dialogpartner Wertschätzung entgegenbringen – und sollte immer stets die eigenen Ziele im Auge behalten. Wie soll das gehen?

Im Rahmen meiner Social Media Beratungs- und Lehrtätigkeit ist die Ausarbeitung einer individuellen Marketingstrategie stets der eigentliche Wert für meine Teilnehmer, Kunden und Studenten. So unterschiedlich die Menschen und Unternehmen, so unterschiedlich werden auch die Marketingstrategien. Die Einen sind Meister der Inszenierung und des herausragenden Designs, die Anderen können über geschickte Onlinestrategien in Windeseile Fans, Follower, Likes und Viralität aufbauen. Wieder andere bieten einen faszinierenden Mehrwert mit ihren Inhalten, und noch wieder andere ziehen magisch an mit ihrer Persönlichkeit und ihrer gelebten Unternehmenskultur.

So unterschiedlich die Ausarbeitungen sind, so bleibt der eigentliche Aufbau jeder Marketingstrategie gleich. Es ist ein Handwerk, das man lernen kann und das jeden Unternehmer und Marketing-Verantwortlichen entzücken kann. Das Kreative und Gestalterische ist schließlich mit ein Hauptbeweggrund, warum wir uns für einen solchen beruflichen/ geschäftlichen Weg entschieden haben!

Vor rund einem Jahr habe ich einen 9-teiligen Leitfaden zur Entwicklung einer Marketingstrategie in den SteadyNews veröffentlicht. Nun werde ich diese neun Teile wöchentlich wieder nach vorn holen. Ich würde mich sehr freuen, wenn der ein oder andere Leser sie sich kopiert, zusammenfasst und als Leitfaden archiviert. Wer so viele hundert Teilnehmer begleitet hat wie wir Social Media Trainer, weiß ganz gut, wie man eine Strategie aufbaut und wie sie gelingt. Ich würde mich also freuen, wenn sie erneut ihre Freunde findet. Nächste Woche beginnen wir mit Teil 1: Dem Unterschied zwischen Marketing und Vertrieb…

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.